{Klassiker} Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Die Pflaumen und Zwetschgen Saison ist einfach eine meiner Lieblichgzeiten. Ich kann einfach nicht genug von diesen kleinen blau-lilanen Früchten bekommen. Da wird jedes Jahr etwas neues mit ausprobiert, wie die Pflaumen Zimt Cupcakes, die Zwetschgen Muffins mit Mohnstreuseln, oder auch die Zwetschgen-Schmand-Tarte mit Zimt-Baisertupfen. Denn es gibt so viele tolle Möglichkeiten Pflaumen/Zwetschgen zu kombinieren und zu verarbeiten. Aber ab und zu darf es dann auch mal der Klassiker sein.

„{Klassiker} Zwetschgen-Streusel-Kuchen“ weiterlesen

Advertisements

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln

Eigentlich wollte ich das Rezept für diesen leckeren Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln schon früher posten, aber irgenwie habe ich es einfach nicht geschafft. Ich dachte aber auch einfach das die Rhabarber-Saison länger geht. Eigentlich sollte man auch noch welchen bekommen. Ich habe allerdings in den letzten Tagen keinen mehr im Supermarkt finden können. Dabei wollte ich eigentlich noch sooo viel mit Rhabarber machen!

„Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln“ weiterlesen

Zwetschgen Muffins mit Mohnstreuseln

Das beste am Spätsommer? Zwetschgen! Seit ein paar Wochen sind sie endlich wieder da und ich kann einfach nicht genug von ihnen bekommen. Deshalb werden sie bei uns in allen möglichen Formen verarbeitet. Diesmal als Muffins mit Mohnstreuseln. Erst hatte ich vor nur Mohnmuffins mit Streuseln zu machen, aber irgendwie war mir das dann doch zu langweilig. Da kam mir die Idee mit den Zwetschgen.

„Zwetschgen Muffins mit Mohnstreuseln“ weiterlesen

Apple Crumble

Apfel, Apfel und nochmal Apfel!Apple Crumble2Äpfel haben gerade Saison und ich esse sie gerne in allen Variationen. Besonders warm und etwas matschig, wie in diesem Crumble sind sie einfach der Hit. Dieser ist nicht nur super lecker, sondern auch echt schnell gemacht und wirklich einfach. Deshalb ist so ein Crumble auch für Backmuffel und Backneulinge geeignet, denn er gelingt einfach jedem. Man kann auch im Prinzip nichts falsch machen.Apple Crumble6Crumbles genießt man am besten warm, wenn sie gerade aus dem Ofen kommen. Dadurch ist er in null Komma nichts aufgetischt und somit auch für spontane Anlässe oder einfach als Nachtisch super. Gerade jetzt, wenn die Tage kürzer und kälter werden. Schön eine Tasse Kaffee und einen warmen Happen Apple Crumble auf dem Sofa genießen. Was gibt es schöneres?!Apple Crumble3


Zutaten:

  • 4 Äpfel (ca. 800 g)
  • 1 EL Zucker
  • Etwas Zitronensaft
  • 225 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • Etwa eine Hand voll gehobelte Mandeln

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend in eine Auflaufform geben, mit dem Zitronensaft beträufeln und den Esslöffel Zucker darüber geben. Das Ganze etwas durchmischen. Das Mehl mit dem Zucker und der Butter mischen und zu Streuseln der gewünschten Größe verrühren. Die Streusel gleichmäßig über die Apfelstücke verteilen. Zum Schluss noch die Mandeln darüber verteilen. Den Crumble im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) für etwa 30 Minuten backen. Anschließend den Crumble lauwarm werden lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Rezept als PDF: Apple Crumble

Apple Crumble4Guten Appetit ❤

Kirsch-Streusel-Kuchen

Das ist mein absoluter All-time-favorit ❤ Kirsch-Streusel-Kuchen3Streusel und Kirschen, was will man mehr?! Dieser Kuchen ist einfach schnell gemacht, super lecker und super saftig. Meine Familie kann gar nicht genug davon bekommen und deshalb ist dieser Kuchen immer wieder gerne gewünscht. Auch wenn der vielleicht auf den ersten Blick nichts besonderes ist, ist er doch einer meiner Lieblingsstücke. Der Kuchen ist ein richtiger Klassiker und nicht nur ich könnte eigentlich jeden Tag ein Stück davon vernaschen.Kirsch-Streusel-Kuchen4Kirsch-Streusel-Kuchen1


Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Boden:

  • 150g Mehl
  • 100g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 2 Gläser Sauerkirschen
  • 20g Speisestärke

Für die Streusel:

  • 150g Mehl
  • 100g Zucker
  • 100g Butter

Zubereitung:

Für den Boden alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander verkneten. Den fertig verkneteten Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 20 bis 30 min kalt stellen. In der Zwischenzeit die Springform mit etwas Butter einfetten und die Kirschen über einem Gefäß abtropfen lassen. Den gekühlten Teig in der Springform verteilen und zu einem Boden und etwa 2 cm hohen Rand auslegen. Für die Füllung 250 ml von dem Kirschsaft in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Speisestärke mit 4-6 EL von dem restlichen Saft anrühren und dazu geben. Kurz aufkochen lassen, die Kirschen dazu geben und dann das Ganze auf dem Boden verteilen. Für die Streusel alle Zutaten mit einem Rührbesen miteinander verrühren, solange bis die Streusel die gewünschte Größe haben. Die Streusel über die Kirschen streuen und dann für etwa 40 Minuten bei 180°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen backen. Anschließend den Kuchen aus dem Backofen nehmen und für ca. 15 Minuten in der Form stehen lassen. Anschließend den Kuchen aus der Springform lösen und auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen.

Dieser Kuchen schmecht besonderns gut, wenn er noch etwas warm ist. Er lässt sich aber auch super noch nach mehreren Tagen essen. Mit einem Klecks Sahne dazu ist es natürlich perfekt! Ich hoffe Ihr habt Spaß beim nachbacken und er schmeckt euch genauso gut wie mir.Kirsch-Streusel-Kuchen5

Kirsch-Streusel-Kuchen2Rezept als PDF: Kirsch-Streusel-Kuchen

Guten Appetit