Marzipan-Walnuss-Konfekt {Last Minute Oster Geschenk}

Seid Ihr vielleicht noch auf der Suche nach einem Geschenk oder Mitbringsel für Ostern?! Dann ist dieses super leckere Marzipan-Walnuss-Konfekt vielleicht genau das Richtige für Euch! Aber auch als Nascherei für Euren Osterbesuch zum Kaffee machen sich diese Leckerei gut. Oder Ihr macht es auch einfach für euch selbst und verputzt sie ganz alleine.

„Marzipan-Walnuss-Konfekt {Last Minute Oster Geschenk}“ weiterlesen

Advertisements

Apfel Marzipan Kuchen

An apple per day keeps the doctor away…Warum dann nicht gleich lecker verpackt als Apfel Marzipan Kuchen.Apfel Marzipan Kuchen3 Hmmm schon dieser Duft von gebackenen Äpfeln und Marzipan, wenn der Kuchen im Ofen backt! Passend zu diesem Herbstwetter, wenn man es sich drinnen mit einem leckeren Stück Kuchen und einem Kaffee gemütlich machen kann. Meine Lieben durften den Kuchen nach einem harten Tag am Haus werkeln genießen. Mit einem Klecks Sahne einfach perfekt! Sogar meine Schwester, die Marzipan eigentlich nicht so gerne mag, war total begeistert von diesem Kuchen. Also nicht nur was für Marzipan Liebhaber.Apfel Marzipan Kuchen4Apfel Marzipan Kuchen2


Zutaten:

  • 250 g Butter (weiche)
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 4 Eier
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 4 Äpfel
  • Etwa 50 g gehobelte Mandeln

Zubereitung:

Die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Marzipanrohmasse (z.B. in der Mikrowelle) etwas erwärmen und zu der Buttermasse geben. Anschließend die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in zwei Teilen zu dem Teig geben. Nun die Apfelstücke unter den Teig heben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden und den Rand mit Butter einfetten. Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und die Mandeln darauf verteilen. Den Kuchen bei 160°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen für etwa 10 Minuten erst in der Form etwas abkühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Neu: Zusätzlich gibt es ab jetzt das Rezept auch als PDF. So könnt Ihr das Rezept einfacher speichern und ausdrucken, wenn Ihr es nachbacken wollt. Auch für die Rezepte, die bereits online sind, werde ich das in den nächsten Tagen zufügen. Einfach hier klicken: Apfel Marzipan Kuchen

Apfel Marzipan Kuchen1

Guten Appetit ❤

Rotweinkuchen mit Marzipan-Schokoladen Decke

Rotweinkuchen5Eine Marzipan-Schokoladen Decke?! Das klingt doch einfach traumhaft!! Das dachte ich mir jedenfalls, als ich es bei einer Torte gesehen habe. Deshalb musste ich das natürlich auch gleich mal ausprobieren. Jetzt fehlte mir nur noch ein passender Kuchen für darunter. Etwas Schokoladenes und saftig sollte es sein. Da fiel mir ein altes Rezept von meiner Oma direkt ein: der Rotweinkuchen. Schon alleine für sich genommen ist der Rotweinkuchen einer meiner liebsten „trockenen“ Kuchen, denn trocken ist er nämlich, dank des Rotweins, ganz und gar nicht. Also auf in die Küche und los ging’s! Für diese Variation braucht man nicht nur ein wenig Geduld und Zeit, sondern veranstaltet auch (zumindest in meinem Fall) eine kleine Schweinerei in der Küche . Aber für das Ergebnis lohnt es sich, denn das Marzipan und die Schokolade geben dem Kuchen das gewisse etwas ❤

Rotweinkuchen1


Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Teig:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 2 geh. TL Kakao
  • 1 geh. TL Zimt
  • 100 g Schokostreusel
  • 1/8 l Rotwein

Für die Decke:

  • 400 g Marzipan Rohmasse
  • 200 g zartbitter Schokolade
  • 50 g Zucker
  • 8 EL Wasser

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier zusammen gut schaumig rühren. Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen und auf niedrigster Stufe unterrühren. Anschließend die Schokostreusel dazu geben. Zum Schluss den Rotwein langsam dazu gießen und rühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Eine Springform einfetten und Boden mit Backpapier auslegen.

Tipp: Damit das Backpapier genau auf den Boden passt, den Springformrand auf das Backpapier legen und mit einem Stift eine Linie am Innenrand entlang zieht. Den Kreis ausschneiden und in die Springform legen.

Teig in der Springform verteilen und schön glatt streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 50-60 Minuten backen und gut abkühlen lassen. Marzipan auf etwas Puderzucker oder Bäckerstärke etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen. Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Schokolade klein hacken, zu dem Zuckerwasser geben und rühren bis die ganze Schokolade geschmolzen ist und der Schokoladenguss glänzt. Etwas von dem Guss aufheben und zur Seite stellen, den Rest langsam auf das ausgerollte Marzipan gießen und mit einem Plattenmesser gleichmäßig darauf verteilen. Falls der Kuchen eine etwas unebene Oberfläche hat kann er noch mit einem Messer gerade geschnitten werden. Sobald der Schokoladenguss getrocknet ist einen Tortenring auf den Durchmesser des Kuchens einstellen und damit eine runde Scheibe ausschneiden. Die Oberseite des Kuchens mit dem zur Seite gestellten Guss gleichmäßig bestreichen (Falls der Guss schon zu fest geworden ist und sich nicht mehr verstreichen lässt, einfach nochmal erwärmen) und die Marzipan-Schokoladen Decke auf den Kuchen legen.

Rotweinkuchen3Rezept als PDF: Rotweinkuchen