Baisernester mit Eierlikör und Beeren

Die Osterfeiertage sind um und bei uns war das ein ganz schöne Schlemmerei. Wie es sich gehört gab es am Karfreitag leckeren Fisch bei den Eltern von meinem Freund. Am Sonntag waren wir dann bei meiner Familie und sind zum Mittagessen in den Nachbarort gewandert. Obwohl schlechtes Wetter angekündigt war, hatten wir auf den Hinweg echt Glück, denn er Regen kam pünktlich als wir im Lokal angekommen waren.

„Baisernester mit Eierlikör und Beeren“ weiterlesen

Schokoladen-Blaubeer-Tarte

Ich hasse es Lebensmittel zu verschwenden. Deshalb achte ich auch beim Backen darauf, dass nichts verschwendet wird. Gerade, wenn ein Rezept viel Eiweiß oder Eigelb braucht, weiß ich oft nicht was ich mit dem jeweiligen anderen machen soll. So auch wenn ich Macarons mache.

„Schokoladen-Blaubeer-Tarte“ weiterlesen

Blaubeer-Vanille-Muffins

Blaubeer-Vanille-Muffins7

Ursprünglich ist die Idee für diese Muffins draus entstanden, dass ich gerne Muffins wie bei Starbucks, McDonalds und Co selbst machen wollte. Diesmal sollte es keine Nascherei werden, sondern eher ein etwas nachhaltigeres Gebäck.

Blaubeer-Vanille-Muffins5Blaubeer-Vanille-Muffins3

Muffins die man auch gut zum Frühstücken essen kann ohne sich gleich schuldig zu fühlen. Deshalb sind sie nicht so süß und etwas vollwertiger. Blaubeeren finde ich dafür super geeignet, da sie von Haus aus eher sauer sind und nicht so süß wie Beispielsweise Himbeeren oder Erdbeeren. Die Vanille rundet das Ganze geschmacklich noch ab. Pünktlich zum Geburtstag meines Freunde wurden diese Muffins in einer kleinen Version auf seiner Arbeit getestet. Angekommen sind sie offensichltich gut, denn es blieb kein einziger von den 24 Stück übrig. Was allerdings nicht schlimm war, denn ich hatte für uns zum Kaffee noch zusätzlich den Kirsch-Streusel-Kuchen gebacken.


Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 250 g gefrorene Blaubeeren

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Mark der Vanilleschote und der Prise Salz geschmeidig rühren. Anschließend die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf niedrigster Stufe im Wechsel mit der Milch in zwei Teilen unterrühren. Zum Schluss noch die Blaubeeren entweder auf niedrigster Stufe unterrühren oder per Hand unterheben. Ein Muffinblech mit Förmchen auskleiden und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Die Muffins bei 160°C (Umluft) für etwa 20 bis 25 Minuten backen. Wenn die Muffins ausgekühlt sind können sie noch mit etwas Puderzucker dekoriert werden.

Blaubeer-Vanille-Muffins2

Rezept als PDF: Blaubeer-Vanille-Muffins