{Klassiker} Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Die Pflaumen und Zwetschgen Saison ist einfach eine meiner Lieblichgzeiten. Ich kann einfach nicht genug von diesen kleinen blau-lilanen Früchten bekommen. Da wird jedes Jahr etwas neues mit ausprobiert, wie die Pflaumen Zimt Cupcakes, die Zwetschgen Muffins mit Mohnstreuseln, oder auch die Zwetschgen-Schmand-Tarte mit Zimt-Baisertupfen. Denn es gibt so viele tolle Möglichkeiten Pflaumen/Zwetschgen zu kombinieren und zu verarbeiten. Aber ab und zu darf es dann auch mal der Klassiker sein.

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Der Pflaumen-Klassiker schlecht hin würde ich sagen ist dieser Kuchen, mit einer Grundlage aus Hefeteig und leckeren Streuseln oben drauf. Im ganz klassischen Sinn gibt es ihn als Blechkuchen. Dass ich den Kuchen in einer Springform gebacken habe, hat mehrere Gründe. Zum einen ist ein Blech doch immer ganz schön viel für nur zwei Personen, denn frisch schmeckt er natürlich am besten, und zum anderen kann ich leider in meinem Backofen keine Belchkuchen backen. Denn unser Herd ist schon etwas älter und backt deshalb in einer Ecke sehr viel mehr als überall anders. Daher wird ein Belchkuchen immer in einer Ecke (wenn ich ihn während der Backzeit einmal drehe in zwei Ecken) immer viel zu dunkel und in der Mitte dann zu hell.

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Natürlich stellen Freunde und Familie gerne Ihre Backöfen zur Verfügung, gegen Austausch von Kuchen versteht sich. Aber ich kann ja auch nicht immer zum Kuchen backen zu Mama laufen. Also gibt es eben etwas weniger Kuchen und dafür eben in einer Springform. Das kann ich nämlich ganz wunderbar backen und dann muss man zur Not eben mal zwei machen. Aber gerade wenn man eben nicht so viele Personen ist oder einfach jeden Tag einen frischen Kuchen  möchte, ist finde ich diese Form einfach perfekt. Es muss ja auch nicht immer gleich ein ganzes Belch sein.

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 275 g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 40 g flüssige Butter
  • 25 g Zucker
  • 1 Ei
  • Eventuell etwas zusätzliches Mehl

Für den Belag:

  • Etwa 750 g Zwetschgen

Für die Streusel:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
Zubereitung:

Für den Hefeteig: Die Hefe kleinbröseln, mit dem Esslöffel Zucker bestreuen und etwa 10 Minuten stehen lassen. Anschließend die Hefe mit einer Gabel glattrühren. Alle anderen Zutaten in eine Rührschüssel geben und zum Schluss die Hefe dazu geben. Den Teig mit einem Knethaken gut durchkneten. Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl dazu geben. Danach zusätzlich nochmals gut mit der Hand durchkneten (zuschlagen erwünscht). Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für etwa 1 bis 1 ½ Stunden gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben. Anschließen den Teig nochmal gut durchkneten, dabei am besten richtig reinhauen oder auch mehrmals auf die Arbeitsplatte werfen. Den Teig zurück in die Schüssel geben und zugedeckt für eine weitere halbe Stunden gehen lassen.

Für den Belag: Die Zwetschgen waschen halbieren und entsteinen.

Für die Streusel: Alle Zutaten zu Streusel der gewünschten Größe verrühren.

Den Aufgegangen Hefeteig nochmals kurz durchkneten und dann auf die Größe einer 26er Springform ausrollen. Die Springform mit Backpapier auslegen und anschließend den Hefeteig hineinlegen und etwas festdrücken. Die Zwetschgen flächendeckend und überlappend mit der Innenseite nach oben auf den Hefeteig geben. Das Ganze zugedeckt nochmals 5 bis 10 Minuten gehen lassen. Anschließend die Streusel auf den Zwetschgen verteilen. Den Kuchen bei 180°C für etwa 30 bis 40 Minuten backen.

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Zwetschgen-Streusel-Kuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure

Katharina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s