{Muttertags-Special} Gedeckter Apfelkuchen mit ganz viel Liebe

Mama ist die Beste! Und weil das so ist, haben wir eigens einen Tag im Jahr um unsere tollen Mütter gebührend zu feiern. Morgen ist es bereits so weit. Ein Tag um mal Danke zu sagen! Danke für alles was du für uns tust und dass du immer für uns da bist.

Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Meine Mama ist meine persönliche Heldin und das beste Vorbild, dass ich mir wünschen kann. Daher bekommt sie neben Geschenken und einer selbstgemachten Karte auch noch diesen tollen Apfelkuchen. Das ist jetzt vielleicht nicht typisch für Muttertag, aber zum Muttertag wird gebacken, was Mama sich wünscht! Und Sie wollte eben schon länger mal wieder einen Apfelkuchen. Also bekommt Sie auch einen.

Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Da ja Muttertag auch ein Tag der Liebe ist, habe ich den Apfelkuchen mit Herzen verziert. Was bekommt eure Mutter denn von Euch geschenkt? Vielleicht möchtet Ihr sie ja auch mit einem selbstgebackenen Kuchen überraschen?! Wenn Ihr dafür noch eine Inspiration sucht und Apfelkuchen nicht so Euer Ding ist, wie wäre es denn mit diesem tollen Überraschungskuchen, oder Ihr schaut Euch einfach mal in der Rezeptübersicht um.

Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

 

Zutaten:

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 180 g Butter

Für die Füllung:

  • 1 kg Äpfel
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml + 3 EL Apfelsaft (ich habe Naturtrüben genommen)
  • 2 geh. EL Speisestärke
Zubereitung:

Für den Teig: Alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa eine Stunde kalt stellen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Ein Drittel von dem Teig zur Seite stellen, den Rest als Boden und Rand in der Springform auslegen. Den Restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden und Herze ausstechen und zur Seite legen.

Ihr könnt natürlich auch nur den Teig auf die Größe des Kuchens ausrollen oder irgendwelche anderen Formen nehmen.

Für den Teig: Alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa eine Stunde kalt stellen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Ein Drittel von dem Teig zur Seite stellen, den Rest als Boden und Rand in der Springform auslegen. Den Restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden und Herze ausstechen und zur Seite legen.

Ihr könnt natürlich auch nur den Teig auf die Größe des Kuchens ausrollen oder irgendwelche anderen Formen nehmen.

Für die Füllung: Die Äpfel schälen entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit dem Zimt und dem Zucker vermengen. Den Apfelsaft in einem Topf aufkochen. Die 3 EL Apfelsaft mit der Speisestärke anrühren und zu den Apfelsaft geben. Das Ganze etwa eine Minute aufkochen. Anschließend den Saft zu den Apfelstücken geben und gut vermengen. Die Apfelmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen, die vorbereiteten Teigteile darüber wie gewünscht anordnen (eventuell an die Größe anpassen) und den Rand etwas herunterdrücken.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) für etwa 40 bis 50 Minuten backen. Den Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Rezept als PDF: KLICK

Gedeckter Apfelkuchen {Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com}

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Katharina

Advertisements

3 Kommentare zu „{Muttertags-Special} Gedeckter Apfelkuchen mit ganz viel Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s