{Blogevent} Carrot Cake

Einen Tag vor Schluss habe ich es dann doch noch geschafft bei dem Blogevent von Marc von Bake to the roots teilzunehmen. Ich habe mir lange überlegt, welchen Blogpost ich nochmal neu auflegen will. Dass es dann die Carrot Cupcakes in neuer Form geworden sind, war eher Zufall.

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.comCarrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.comrecreate_bloggerevent1

Wir wollten nämlich am Wochenende Freunde besuchen und ich hatte vorgeschlagen etwas zu backen. Allerdings war es da schon Samstag Nachmittag und der Einkauf schon erledigt. Daher habe ich überlegt, was ich backen könnte ohne nochmal los zu müssen. Also habe ich in meinen Küchenschubladen gekramt und alles rausgesucht, was so da ist. Nach einem kurzen Blick auf alle Utensilien war schnell klar, daraus wird ein Carrot Cake. Dass ich einen Kuchen statt Cupcakes gemacht habe hatte zwei Gründe, zum einen lässt sich ein Kuchen finde ich einfacher transportieren als die Cupcakes und zum anderen dachte ich mir, passt es ja perfekt zum dem Blogevent RE•CREATE. Das tolle ist, dass die Carrot Cupcakes sogar mein allererster Blogpost waren.

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Ich finde dieses Event ist eine echt super Idee, denn aller Anfang ist schwer und ich denke die wenigsten haben mit perfekten Blogpost gestartet. Deswegen finde ich es auch gar nicht schlimm, dass die ersten Bilder und auch Texte nicht so bombe waren. Für die No Bake Oreo Torte habe ich zum Beispiel nach einiger Zeit neue Bilder gemacht und diese durch die Alten im Post ausgetauscht. Aber ganz entfernt habe ich die anderen Bilder dann auch nicht. Außerdem sieht man doch daran erst die Entwicklung des Blog und es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Auch wenn ich sowohl bei der Dekoration als auch bei der Fotografie so einiges dazu gelernt habe, bin ich manchmal immer noch nicht ganz zufrieden mit meinen Bildern. Natürlich gebe ich mir immer Mühe aber manchmal fehlt es auch einfach an Zeit ordentliche Bilder zu machen. Das hindert mich allerdings nicht daran diese dann trotzdem zu posten, denn es kommt ja auch nicht immer auf das Aussehen drauf an. Vor allem bei einem Backblog ist meiner Meinung nach vor allem der Geschmack wichtig, denn was bringen mir die schönsten Bilder, wenn der Kuchen nachher nicht schmeckt. Deshalb ist dieses Event von Marc eine echt gut Lösung um alte Blogposts nochmal aufzurollen. Bei mir sind hierbei nicht nur neue Bilder entstanden. Wie Ihr seht, ist aus den Cupcakes ein Kuchen geworden und auch am Rezept habe ich eine Kleinigkeit geändert. An meinen Dauerbrennern ändere ich öfter mal das ein oder andere. Mal passiert dass durch Zufall, weil ich vielleicht eine Zutat gerade nicht zu Hause habe und dann einfach was anderes nehme. Manchmal ist es auch Absicht, weil mir spontan einfällt, dass eine bestimmte Zutat sich doch auch noch ganz gut darin machen würde.

Zutaten für eine 20 cm Torte:

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 250 ml Öl
  • 400 g Karotten
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g grob gehackte Mandeln

Für die Creme:

  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 g Frischkäse (natur)

Für die Deko:

  • Orange Lebensmittelfarbe
  • Grüne Lebensmittelfarbe

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Zubereitung:

Für den Teig: Die Karotten schälen und reiben. Den Zucker und die Eier in einer Rührschüssel zu einer cremigen Masse verrühren. Anschließend das Öl und die geriebenen Karotten dazu geben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, den gemahlenen Mandeln und dem Zimt mischen und ebenfalls unter die Masse rühren. Zum Schluss die gehackten Mandeln kurz unterrühren. Eine 20 cm Springform mit Backpapier auslegen oder einen Tortenring auf 20 cm einstellen und in Backpapier einschlagen und den Teig hineingeben. Kuchen bei 180°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen für etwa 50 bis 60 Minuten backen. Den Kuchen gut abkühlen lassen und anschließend in zwei Böden schneiden.

Für die Creme: Den Puderzucker zusammen mit der Butter cremig rühren. Dann den Frischkäse und Zitronensaft dazu geben und das Ganze zu einer glatten Masse verrühren. Für die Dekoration etwa 3 Esslöffel von der Creme zur Seite stellen. Etwa 2/3 der Creme auf den ersten Boden verteilen. Den Zweiten Boden darauf setzten und die Restliche Creme auf der Torte und ganz dünn am Rand verteilen. Am Schluss nochmal am Rand entlangfahren, sodass der naked Cake Look entsteht.

Für die Deko: Etwa ¾ der zurückgestellten Creme mit oranger Lebensmittelfarbe einfärben. Den Rest grün einfärben. Die beiden Cremes in Spritzbeutel füllen und nur ein kleines Stück der Spitze abschneiden. Die Form einer Karotte mit Grün auf die Torte spritzen. Anschließend mit einem Zahnstocher noch Strukturen in die Karotte ritzen.

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Und hier noch der direkte Vergleich der Bilder von früher und heute:

 

Carrot Cake | Cupcakes & Co cupcakesundco.wordpress.com

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Katharina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s