Zauberkuchen – Vanille Magic

Habt Ihr schon mal vom Zauberkuchen oder auch Magic Cake gehört? Nein?! Was ist also ein Zauberkuchen? Er hat seinen Namen auf jeden Fall verdient, denn hier entsteht aus nur einem Teig ein Kuchen mit drei verschiedenen Schichten. Die unterste Schicht ist ein fester Pudding (auch Flan genannt), in der Mitte ergibt sich eine Creme und obendrauf entsteht ein luftiger Biskuit.

Zauberkuchen4Zauberkuchen6

Ich habe das Ganze durch Zufall im Internet entdeckt. Mein erster Gedanke war: Das ist doch nicht echt, wie soll das denn funktionieren?! Da war sofort mein Interesse geweckt. Also habe ich mich mal schlau gemacht und es natürlich auch direkt ausprobiert. Der Trick der Zauberkuchen ist der flüssige Teig, der aus sehr viel Milch und wenig Mehl besteht. Außerdem werden die Eier getrennt und der Eischnee untergehoben. Dabei passiert folgendes: Der Eischnee geht mit der Milch keine direkte Verbindung ein, sodass die Milch die Grundlage der unteren Pudding Schicht bildet und zudem in der Mitte, die weniger Hitze abbekommt, die Creme Schicht. Der Eischnee bildet dann zusammen mit dem Mehl die obere fluffige Biskuit Schicht. Voraussetzung dafür ist zusätzlich, dass der Kuchen bei niedriger Hitze lange gebacken wird.

Zauberkuchen12Zauberkuchen5Zauberkuchen13.jpg

Diese Zauberei hat mich total beeindruckt und mich hat es schon die ganze Zeit in den Finger gejuckt, so einen Zauberkuchen mal auszuprobieren. Wie die meisten anderen habe ich mich für meinen ersten Versuch für das klassische Vanillerezept entschieden. Damit auch ja nichts schief geht habe ich diesmal kein eigenes Rezept entwickelt, sondern mich an das aus dem Buch „Zauberkuchen – 1 Teig = 3 Schichten“ gehalten. Und ich bin total begeistert! Nicht nur, dass es super funktioniert hat und man schön die drei Schichten erkennen kann, sondern er ist auch geschmacklich einfach der Hammer! Ich glaube Zauberkuchen wird es bei uns demnächst öfter geben, denn hier gibt es super viele Rezepte und Variationen mit und ohne Obst.

Zauberkuchen11


Zutaten für eine 24er Form:
  • 500 ml Milch
  • 2 Vanilleschoten
  • 125 g Butter
  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Mehl

Zubereitung:

Das Mark aus den Vanilleschoten kratzen und zusammen mit den Vanilleschoten in die Milch geben und aufkochen. Die Vanillemilch eine Stunde ziehen lassen. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Wasser mit einem Handrührgerät zu einer cremigen Masse verrühren. Die Butter schmelzen und unterrühren. Das Mehl dazu sieben und ebenfalls unter die Masse rühren. Anschließend die Vanilleschoten aus der Vanillemilch nehmen und die Milch unterrühren. In der Küchenmaschine das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Masse heben.

Es sollten keine großen Eischneeklumpen mehr übrig sein, aber auch nicht zu glatt verrührt.

Zauberkuchen Teig
So sah der fertige Teig bei mir aus

Den Teig in eine auslaufsichere Form füllen (am besten mit 24 cm Durchmesser) und im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Unter-/Oberhitze) für etwa 50 Minuten backen.

Tipp: Falls Ihr keine auslaufsichere und/oder 24er Form zu Hause habt, einfach einen Tortenring auf 24 cm einstellen und gut in mind. 2 Lagen Alufolie einschlagen. Das hat zumindest bei mir super funktioniert.

Der Kuchen sollte noch etwas „wabbeln“ wenn man rüttelt. Den Kuchen etwa zwei Stunden, am besten aber über Nacht in der Form kalt stellen und erst danach aus der Form lösen. Zum Servieren nun noch mit etwas Puderzucker betreuen.

Rezept als PDF: Vanille Zauberkuchen

Advertisements

7 Kommentare zu „Zauberkuchen – Vanille Magic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s