Zitronenküchlein aus der Dose

Zitronenküchlein5

Aus der Dose?! Ja Ihr habt richtig gehört! Aber nicht wie ihr vielleicht denkt. Diese beiden süßen kleinen Küchlein habe ich nämlich in 2 Maisdosen gebacken. Zitronenküchlein2

Das ist eine super Idee, wenn man keine Backform zur Hand hat, aber noch ein paar Dosen. Oder auch, wenn man einfach mal kleine Kuchen backen möchte. Ich hatte am Sonntag total Lust auf einen saftigen Zitronenkuchen, musste aber mit schrecken feststellen, dass nicht mehr genug Eier im Haus waren. Natürlich könnte man jetzt bei den Nachbarn klingeln, aber vielleicht haben die ja auch keine mehr. Außerdem wollte ich sowieso mal was in den Dosen backen, also warum nicht gleich. So wurde die Idee zu diesen kleinen leckeren Zitronenküchlein geboren. Diese Größe ist außerdem wie für uns gemacht, so als zwei Personenhaushalt. Da hat man nicht einen großen Kuchen, von dem man Tage lang essen „muss“, sondern jeder hat seinen eigenen kleinen Kuchen. Zudem sehen sie einfach total süß und putzig aus 🙂

Zitronenküchlein4


Zutaten für 2 kleine Kuchen:

Für den Boden:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. geriebene Zitronenschalen
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • ½ geh. TL Backpulver
  • 1 EL Milch

Für die Glasur:

  • Etwa 14 EL Puderzucker
  • Etwa 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Falls noch nicht vorhanden, von 2 kleinen (z.B. Mais-) Dosen den Deckel und Boden mit einem Dosenöffner entfernen. Die Dosen gut sauber machen. Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker und den geriebenen Zitronenschalen gut geschmeidig rühren. Die Eier nacheinander jeweils eine halbe Minute unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in zwei Teilen abwechselnd mit der Milch auf niedrigster Stufe unter den Teig rühren. Die Dosen einfetten und jeweils in 2 Lagen Alufolie einschlagen, damit ein Boden entsteht. Den Teig in die Dosen füllen und bei 160°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen für etwa 30 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Dosengröße natürlich variieren. Nach dem Backen die Küchlein zunächst in der Dose etwas abkühlen lassen. Danach die Alufolie abnehmen und damit sich der Boden leichter lösen lässt, mit einem dünnen Messer von unten am Innenrand der Dose entlang fahren. Nun den Kuchen nach unten aus der Dose drücken und komplett erkalten lassen. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft anrühren (ggf. etwas mehr oder weniger Zitronensaft je nach Konsistenz) und über die Küchlein geben.

Zitronenküchlein1
Frisch aus dem Ofen hmmmm…
Rezept als PDF:  Zitronenküchlein aus der Dose

Da hab ich doch glatt vergessen das PDF auch zu verlinken. Jetzt ist es aber da!

Guten Appetit ❤

Advertisements

2 Kommentare zu „Zitronenküchlein aus der Dose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s